On-Page Optimierung ist der Ranking Faktor

Alles Gute rankt ganz oben!

SEO ist bei Homepage Betreibern ein alltägliches Thema, doch was ist darunter zu verstehen? Welche Ziele verfolgt die Suchmaschinenoptimierung und wie setzt man das um? Was ist eigentlich der Unterschied zu SEA und SEM?

SEO steht für den englischen Begriff „Search Engine Optimization“, also Suchmaschinenoptimierung in Deutsch. Darunter versteht man in der Regel alle Maßnahmen die dazu führen, dass eine Webseite in den organischen, also unbezahlten Suchergebnissen der Suchmaschinen zu relevanten Suchbegriffen möglichst weit vorne steht. Ziel von SEO ist aber nicht, einfach nur weit oben zu stehen. Der in den Suchmaschinen angezeigte Text soll den Nutzer zu einem Klick auf den Link zur Website motivieren. Es ist also wichtig das der in den Ergebnissen angezeigte beschreibende Text, die Erwartung des Suchenden tatsächlich erfüllt.

Die Basis jeder Suchmaschinenoptimierung bilden Recherche, Bewertung, Überprüfung und Erweiterung der relevanten Suchbegriffe beziehungsweise Themen, fokusiert auf die Zielgruppen der Websites. Aus diesem Grund ist es essentiell, dass das Suchverhalten Ihrer Kunden analysiert wird und alle wichtigen Themen mit entsprechenden Keywords (Schlüsselbegriffen) auf Ihrer Homepage abgedeckt sind. Je höher eine Webseite unter einem Suchbegriff in den Ergebnissen angezeigt wird, desto besser ist ihre Sichtbarkeit, desto höher ist die Klickrate, desto mehr Besucher können verzeichnet werden und desto größer ist idealerweise dann auch der Umsatz. 

Zur On-Page-Optimierung gehört alles, was man bei der Konzeption, Erstellung und Pflege einer Webseite beachten muss. SEO selbst ist dem Suchmaschinenmarketing (SEM für „Search Engine Marketing“) untergeordnet, das wiederum eine Unterkategorie des Online-Marketings ist. Also wirklich alle Maßnahmen, die zu einer besseren Sichtbarkeit und Positionierung in den Suchergebnissen führen, werden dem SEM zugeordnet. Auch das SEA („Search Engine Advertising“) gehört zum SEM, dabei wird das Ranking schlichtweg erkauft, der Werbeplatz erscheint bei Google dann zum Beispiel oberhalb der unbezahlten Suchergebnisse.

Um eine Webseite erfolgreich für Suchmaschinen zu optimieren, gibt es keine einheitliche Strategie. Nur viele verschiedene Maßnahmen führen zur Steigerung der Besucherzahl. Und SEO nützt nur etwas, wenn die Webseite entsprechend optimiert wurde, damit es zum erwünschten Ergebnis führt. Webdesign Mallorca, definiert Ziele, und entwickelt eine fundierte Strategie, damit Ihre Webseite auch gefunden wird.

www.webdesign-mallorca.website